Corporate Inclusion

Teilhabe durch Strategie

Kurzinfo

Aktuelles

Frühjahr – Schauplatz Petersberg: wie entsteht ein (taktiles) Übersichtsmodell?

Auf einem Foto ist das taktile Übersichtsmodell des Petersberges zu sehen. Es ist unterfahrbar, etwa 160cm breit und 60cm tief. Die Grundfarbe des Modells ist dunkelgrau, während 9 Standorte kupferfarben hervorgehoben sind.

Wenn wir Lust auf ein Theaterstück, einen Tape-Art-Workshop oder eine Filmserie haben brauchen wir Orientierung…was erwartet uns, wie können wir unseren (analogen oder digitalen) Weg zu diesem Angebot planen und wie gelangen wir anschließend an den für uns spannenden Inhalt?

Auch wenn uns diese Fragen oft unbewusst beschäftigen, sind sie doch entscheidend dafür, ob wir ein Angebot wahrnehmen, nutzen und letztlich genießen können. Damit ein solches Erlebnis, eine so genannte „User Experience“ entstehen kann, müssen viele konzeptionelle und gestalterische Elemente ineinander greifen. Lesen Sie gerne mehr zum Projekt „Schauplatz Petersberg“.

Gründer*innenstammtisch der Wirtschaftsförderung Münster am
Corporate Inclusion – Warum es sich lohnt schon in Ihrer Gründungsphase inklusiv zu denken

Bereits in der Gründungsphase eines Unternehmens können viele Zugangsfaktoren zu den eigenen Produkten und Dienstleistungen – oft kostenneutral - mitgedacht werden. Wie kontrastreich gestalten Sie Ihr Corporate Design? Welche Akustik haben Ihre Geschäftsräume? Und bieten Sie in Ihrem Café eine Wickelmöglichkeit an? Zugangsfaktoren entscheiden über die letztendliche Nutzung und Empfehlung Ihres Angebots!

Am schauen wir uns diese Faktoren im Rahmen des Gründer*innenstammtischs der Wirtschaftsförderung Münster näher an. Kostenlose Anmeldung unter: https://www.muenster-gruendet.de/veranstaltungen/stammtisch-fuer-gruender-un d-junge-unternehmen-6/.

Onlinekurs Corporate Inclusion – bis

Auf grauem, marmoriertem Untergrund liegt das als Kugel geformte Faltmandala, das auch auf der Startseite sowie im Logo dargestellt ist. Es wird von einem schwarzen Headset umschlossen.

In diesem Frühjahr startet der erste, mehrteilige Onlinekurs „Corporate Inclusion“! Lernen Sie den strategischen Umgang mit der Zugangsfrage in Theorie und Praxis kennen und erfahren Sie, wie Sie deren Beantwortung dauerhaft in Ihre Museumsarbeit einflechten können.