Corporate Inclusion

Teilhabe durch Strategie

Kurzinfo

Konzept & Redaktion

Die Kuratorin Dr. Romana Rebbelmund und Annalena Knors sind im Gespräch. Annalena Knors hält ein Designobjekt in behandschuhten Händen.

„Tasttermin“ im Museum für Angewandte Kunst Köln. Im Anschluss wurden audiodeskriptive (beschreibende) Passagen für den App-Guide zur Designabteilung des Museums erstellt.

Foto: Rüdiger Müller (Köln)

Am Anfang jeder gelungenen Veranstaltung, jeder gelungenen Website, jeder gelungenen App steht ein gutes Konzept.

Während dieser ersten Phase Ihres Projektes können Sie mich gerne jeder Zeit einbinden oder die konzeptionelle Ausarbeitung in meine Hände legen. Gemeinsam schauen wir uns an, inwieweit ein gleichberechtigter Zugang konzeptionell bereits eingeflochten ist. Besteht beispielsweise räumliche Barrierefreiheit zu Ihrem Veranstaltungsraum? Ist dort eine Induktionsschleife für Hörgerätnutzer*innen verlegt? Ist ein gleichberechtigter Sprachwechsel innerhalb Ihrer App möglich? Und wie wird über das Vorhandensein oder Nicht-Vorhandensein dieser Zugänge kommuniziert?

Wenn Sie für ein konkretes Projekt einen Förderantrag oder eine Sponsoring-Anfrage formulieren, kann ein fachlicher Blick von Außen für den letzten Schliff hilfreich sein. Gerne schaue ich mir Ihr Material näher an und gebe Ihnen konstruktives Feedback.

Inhaltlich können Sie sich sowohl mit Texten zur ganzheitlichen Ausrichtung Ihres Hauses wie auch mit sehr spezifischen Texten (wie Audiodeskriptionen oder Wegbeschreibungen) an mich wenden.